Alles zur SIM Karte

Was ist die SIM Karte?

Alles was Sie wissen müssen über den wichtigsten Chip im Smartphone.

Der Begriff Sim Karte stammt aus dem Englischen und bedeutet „subscriber identity module“, also „Teilnehmer-Identitätsmodul“. Es handelt sich um eine kleine Chipkarte, welche in das Handy oder in das Smartphone eingesetzt wird und zur Identifikation des Benutzers im Mobilfunknetz dient. Mit Hilfe der Sim Karte stellen Mobilfunkanbieter (also zum Beispiel die Telekom, Vodafone oder o2) den Benutzern mobile Telefonanschlüsse und Datenanschlüsse zur Verfügung. Der kleine goldene Chip auf der Sim-Karte ist dabei ein Prozessor mit Speicher. Er schützt die Daten des Benutzers durch eine veränderbare PIN vor unbefugter Benutzung. Ohne eine Sim-Karte ist es dem Benutzer eines Mobiltelefons also nicht möglich zu telefonieren, zu simsen oder im mobilen Netz zu surfen.

Welche SIM Karten Größen gibt es?

Seit geraumer Zeit gibt es auf dem Markt nicht nur eine Simkartengröße, sondern mehrere. Damit wurde zum einen der Größe, aber auch der Vielfalt der Geräte Rechnung getragen, die in den Mobilfunknetzen unterwegs sind.
Unterschieden wird zwischen drei verschiedenen Größen:

1. Klassik/Mini-SIM – Mit dieser Sim-Karte fing alles an. Bereits 1996 erschienen weist sie eine Größe von 25x15mm auf und ist somit doppelt so groß wie die Nano-SIM. Aufgrund ihrer Größe findet sie heute kaum noch Verwendung in Smartphones.

2. Micro-SIM – die Micro-SIM ist die kleine Version der Standard-SIM. Sie hat eine Größe von 15×12 mm. Die technischen Daten des goldenen Chips sind identisch zu denen der Klassik-SIM. Die Micro-SIM wurde entwickelt, da in dem Inneren der modernen Mobilfunkgeräte immer weniger Platz zur Verfügung stand.

3. Nano-SIM – Die Nano-SIM ist die kleine Version einer Sim-Karte die es auf dem Markt zu kaufen gibt. Sie ist nochmal deutlich kleiner als die Micro-SIM und kommt so auf eine Größe von 12,3×8,3 mm. Die Sim-Karte ist somit nur noch minimal größer als der goldene Chip den sie trägt. Praktisch ist die Karte für die Mobiltelefonhersteller daher, weil sie noch weniger Platz im Gehäuse benötigt.

Welches Handy verwendet welche Größe?

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass die Größe der Sim-Karten mit der Zeit immer weiter abgenommen hat, unabhängig von Hersteller oder Modell. An dieser Stelle erfolgt eine Auflistung von Hersteller und bekanntesten Modellen und welche Sim-Karte sie nutzen (Beispiele, kein Vollständigkeitsanspruch).

Erkennbar ist, dass die Art der Sim-Karte nicht vom Hersteller abhängig ist, sondern von dem Alter der Gerätes. Die neuen Flaggschiffe der größten Hersteller verbauen – obwohl die Smartphones immer größer werden – immer kleinere Sim-Karten.

Klassik/Mini-SIM Micro-SIM Nano-SIM
Apple iPhone 1-3GS Apple iPhone 4/4S Apple iPhone 5/5S/6/6S
Samsung Galaxy S1 & S2 Samsung Galaxy S3-S5 Samsung Galaxy S6/S7
Ältere Smartphones HTC One S/One X/One M7 HTC One M8/M9

Wie kann man Größen anpassen?

Haben Sie bereits eine Sim-Karte zuhause und übernehmen diese beispielsweise aus einem Altvertrag, so müssen sie sich keine Sorgen machen, sollte das neue Gerät eine andere Größe unterstützen als ihre aktuelle Sim-Karte hat.
Zur Veränderung der Simkartengröße gibt es zwei Varianten. Entweder man kauft sich beim Mobilfunkanbieter eine neue (oftmals gibt es die Sim-Karte dort auch umsonst) oder man bastelt sich mit Hilfe einer Schablone oder eines Adapters eine neue Größe.

Ist die aktuelle Sim-Karte zu klein und muss vergrößert werden, so gibt es bei Online-Kaufhäusern zahlreiche Adapter in welche die Sim-Karte eingelegt werden kann um sie zu vergrößern. Diese kosten oftmals nur weniger Euro.
Muss die aktuelle Sim-Karte allerdings verkleinert werden, finden sich im Internet zahlreiche SimSchablonen, mit Hilfe derer man seine Sim-Karte problemlos in ein kleineres Format schneiden kann.